Vergleich

Streumittelvergleich
Welches Produkt überzeugt im
Streumittel-Vergleich?

Die Wahl für das richtige Enteisungsmittel zu treffen, kann bei der Vielzahl an Streusalzalternativen aufwändig sein. Da Streugüter komplex in natürliche Ökosysteme eingreifen und starke Auswirkungen auf Flora und Fauna haben, steht neben der Effizienz auftauender Mittel ebenso deren Umweltverträglichkeit im Vordergrund. Je nach Auflagen der lokalen Gemeindeverordnung sind bei der Wahl auch rechtliche Aspekte zu berücksichtigen. Diese Gesetze dienen im Wesentlichen dem Schutz des öffentlichen Raumes. Ein weiterer Faktor, der eine angemessene Entscheidung beeinflusst, ist der Mehraufwand von Produkten, die im Winterdienst zum Einsatz kommen. Für viele Streumittel fällt ein Entsorgungs- und Recyclingaufwand an. Bei der Verwendung herkömmlicher Streugüter ergibt sich demnach meist eine Summe aus Umweltschäden, aus steigenden Kosten, aus Schäden an Bausubstanzen, Mensch und Tier. Denn selbst wenn man Salze oder Splitt nur streuen muss – sie ziehen meist eine Kette aus Kosten und Schäden mit sich.

Wir stellen Ihnen in unserem Streumittel-Vergleich alle im Winterdienst derzeit angewandten Streumittel vor – damit Sie schlussendlich die beste Kaufentscheidung für Ihren Winterdienst treffen können.

 

KategorieStreusalzSplitt
(abstumpfende Mittel)
Calcium- und Magnesiumchlorid Viaform
Zusammensetzung Auftausalze bestehen in der Regel zu 95 – 98 % aus Kochsalz (NaCl). Dazu sind zahlreiche Minerale wie Calcium- und Magnesiumsulfat enthalten.Unter abstumpfenden Mitteln versteht man Streumittel, welche die Glätte abstumpfen. Zu diesen zählen Sand, Splitt, organische Granulate und Asche.Calciumchlorid und Magnesiumchlorid sind dauerfeuchte Salze.
Als Streusalze sind neben Natriumchlorid (NaCl) auch Magnesiumchlorid (MgCl2), Calciumchlorid (CaCl2) und Magnesiumchlorid-Calciumchlorid-Salzmischungen in Gebrauch.
Die alternativen Auftaumittel von Viaform basieren auf Kalium- und Natriumformiat, den Salzen der Ameisensäure.
Wirksamkeit und EffizienzDas gewöhnliche Streusalz hat bereits bei kleinen Ausbringmengen eine sehr starke Auftauwirkung. Allerdings lässt die Wirkung bei sehr kalten Temperaturen ab -10 °C stark nach.Abstumpfende Streumittel haben keine Auftauwirkung. Sie werden auf die Eisschicht aufgebracht, um Glätte zu vermeiden. Die Ausbringungsmenge ist im Vergleich zu Streusalz und Viaform sehr hoch, außerdem müssen derartige Streumittel aufgrund von Verwehungen und Abrieb öfter ausgebracht werden.Bei tieferen Temperaturen unter -10°C eignen sich Magnesium- und Calciumchlorid.Die Auftaumittel von Viaform haben bereits bei kleinen Ausbringmengen eine sehr starke Auftauwirkung. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Streusalz lässt diese nicht nach. Viaform erzielt auch bei -50 °C ausgezeichnete Ergebnisse.
Umweltverträglichkeit und Wirkung
auf Materialien
Streusalz wirkt toxisch auf Pflanzen und Wasserorganismen. Außerdem schadet es langfristig der Bodenstruktur und wirkt sich negativ auf das Grundwasser aus. Des Weiteren haben Streusalze eine hohe Korrosivität, welche sich vor allem an Gemäuern und Metallen bemerkbar macht.Abstumpfende Streumittel sind zwar nicht direkt umweltschädlich, jedoch verursachen sie beim Ausbringen und beim Entsorgen hohe Emissionen. Die erhöhte Unfallgefahr, Steinschlagschäden an Fahrzeugen sowie die Feinstaubbelastung sind negative Aspekte des Rollsplitteinsatzes.Da es sich hierbei um Chloride handelt, sind diese schädlich für Flora und Fauna. Langfristig beschädigen diese auch die Bodenstruktur, was sich widerum negativ auf das Grundwasser auswirkt. Calciumchlorid und Magnesiumchlorid hinterlässt immer Feinstaub und einen weißen Rand.Viaform ist 100% biologisch abbaubar, ist atoxisch (ungiftig) und enthält weder Chlor noch Stickstoff. Das Auftaumittel Viaform enthält außerdem einen umweltfreundlichen Korrosionsinhibitor. Dieser senkt das Risiko von Korrosionen auf ein Minimum. Lediglich der Kontakt mit verzinkten Materialien sollte vermieden werden.
FolgekostenStreusalz verursacht durch Schäden an Bauwerken, Karosserien und Pflanzen erhebliche Folgekosten.Nach dem Einsatz mit abstumpfenden Streumitteln müssen Straßen und Wege spätestens im Frühling gereinigt werden. Ansonsten besteht erhöhte Unfallgefahr. Dieser Umstand verursacht hohe Folgekosten.Der Feinstaub und der weiße Rand können erhebliche Reinigungskosten verursachen.
Feinstaub kann in Atemwege gelangen und ist dadurch schädlich für Tiere und Menschen.
Der umweltfreundliche Korrosionsinhibitor in den Viaform Enteisungsmitteln verringert die Folgekosten auf ein Minimum

FAZIT


Streusalze besitzen ein starken Auftau-Effekt, dringen allerdings in Flora und Fauna ein und wirken dabei toxisch auf Pflanzen und Wasserorganismen. Streusalze wirken sich zudem negativ auf die Grundwasserqualität aus und verursachen durch weitere Schäden an Bauwerken oder Karosserien erhebliche Folgekosten.

  • Auftauwirkung lässt ab -10 °C nach
  • nicht umweltfreundlich
  • kostenintensiv
  • führt zu zahlreichen Schäden

Abstumpfende Streumittel besitzen keinen Auftau-Effekt, sondern reduzieren die Rutschgefahr, indem sie auf glatten Oberflächen aufliegen. Große Mengen sind für einen zuverlässigen Winterdienst vonnöten. Die Ausbringung und Entsorgung ist aufwändig. Es kommt häufig zu Folgekosten durch Steinschlagschäden an Fahrzeugen und durch eine erhöhte Unfallgefahr.

  • nicht umweltfreundlich
  • kostenintensiv 
  • hoher Aufwand
  • erhöhte Unfallgefahr

Calciumchlorid und Magnesiumchlorid werden als Alternative zu Streusalz eingesetzt. Die Chloride weisen geringe Kosten, eine mäßige Materialverträglichkeit und eine geringe Umweltbelastung auf. Sie eignen sich insbesondere für Temperaturen ab -10 °C.
Chloride sind allerdings mit Chlor versetzt, welches Korrosionen bewirkt. Andere vorhandene Bestandteile wie Ton, Calciumsulfat bzw. Gips, lagern sich nach der Anwendung ab und reichern die Luft mit Feinstaub an. Aufgrund der Ablagerungen und Rückstände kommt es häufig zu Kontaktschäden im innerstädtischen Bereich, bei Karosserien, Brückenbauwerken oder in der Vegetation.

  • geringe Kosten
  • mäßige Materialverträglichkeit
  • geringe Umweltbelastung
  • Chlorkorrosion und Salzschmelzkorrosionen führen zu erheblichen Kontaktschäden

Viaform-Streugüter besitzen eine starke Auftau-Wirkung, sind absolut sicher und zu 100% biologisch abbaubar. Es entstehen somit keine Kosten für die Entsorgung oder das Recycling. Viaform-Produkte sind im Einkauf vergleichsweise teuer, aber aufgrund ihrer geringen Einsatzmenge über einen längeren Zeitraum anzuwenden. Aufwandskosten, die rund um die Anwendung und Lagerung der Viaform-Produkte entstehen, sind gleich derer, die bei sonstigen Mitteln aufkommen. Viaform erzielt selbst bei -50 °C ausgezeichnete Ergebnisse.

  • atoxisch
  • sicher und zuverlässig
  • zu 100% biologisch abbaubar
  • sehr umweltfreundlich
  • vergleichsweise teuer im Einkauf
  • keine Kosten für Entsorgung und Recycling
  • ausgezeichnete Ergebnisse bei bis zu -50 °C